60 Jahre Lothar Matthäus „IL GRANDE LOTHAR“ im FC Bayern Museum Er trug insgesamt zwölf Jahre das Trikot des FC Bayern, ist Rekordnationalspieler und der bisher einzige deutsche Weltfußballer: Wenn ein Mann wie Lothar Matthäus 60 Jahre alt wird, dann gebührt ihm die entsprechende Ehre sowie ein Rückblick auf seine herausragende Karriere. Zum runden Geburtstag widmet das FC Bayern Museum dem Welt- und Europameister die Sonderausstellung „IL GRANDE LOTHAR. Weltmeister, Weltfußballer, Rekordspieler“.Die Besucher können sich nach der Wiedereröffnung des FC Bayern Museums auf die liebevoll gestaltete Ausstellung mit ausgewählten Exponaten freuen. „Ich bin sehr dankbar für alles, was ich in meiner Karriere erreicht habe – und auch für die Ehre, die mir der FC Bayern mit dieser Sonderausstellung erweist“, sagte Matthäus. „Lothar hat den deutschen Fußball geprägt wie nur wenige andere – seine internationale Strahlkraft ist bis heute enorm“, sagte Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern. Präsident Herbert Hainer ergänzte: „Lothar Matthäus stand als Fußballer für enorme Qualitäten, einen unfassbaren Willen und große Leidenschaft. Er ist auch weit nach seiner aktiven Karriere ein Vorbild.“ Weil Matthäus persönliche Exponate aus seinem privaten Besitz für das FC Bayern Museum ausgewählt hat, beleuchtet die Sonderausstellung die Karriere des gebürtigen Franken von den ersten Schritten bis zu seinen großen Erfolgen. So ist zum Beispiel die Urkunde für die Ehrenmitgliedschaft bei seinem Jugendverein 1. FC Herzogenaurach ebenso Bestandteil wie der vergoldete adidas-Schuh aus dem gewonnenen WM-Finale 1990 in Rom, der seine ganz eigene Geschichte erzählt.Hauptobjekt und Blickfang: Der WeltfußballerpokalHauptobjekt der Ausstellung ist der Weltfußballerpokal, den Matthäus zur Einweihung persönlich enthüllte. Überhaupt stehen die Jahre rund um den WM-Sieg 1990 an zahlreichen Ecken im Mittelpunkt, auch im emotionalen Geburtstagsfilm, der zu großen Teilen im FC Bayern Museum gedreht wurde. In der vollkommen umgestalteten Zeitkoje der Jahre 1990-1999 erfahren die Besucher unter anderem ein Geheimnis über Matthäus‘ Endspiel-Schuh, den Diego Maradona († 2020) zwei Jahre zuvor ganz besonders präparierte, und sehen das vom gesamten Team signierte WM-Siegertrikot von 1990.Wer Mitglied in vier Ruhmeshallen ist, hat auf jeder seiner Stationen Spuren hinterlassen. Sieben Deutsche Meistertitel, zwei Pokalsiege sowie den Gewinn des UEFA-Pokals 1996 feierte Matthäus allein mit dem FC Bayern, zu dem er 1984 aus Mönchengladbach gewechselt war und von 1992 bis 2000 zurückkehrte. Aber auch in Diensten von Inter Mailand hatte „IL GRANDE“ zwischen 1988 und 1992 erfolgreiche Zeiten. All seine Stationen – auch jene des Karriereausklangs in New York – sind im Rahmen der Sonderausstellung durch ausgewählte Spielkleidung zusätzlich an der Trikotwand beleuchtet.Das Fazit des Geburtstagskindes war eindeutig. „Die Ausstellung ist ganz wunderbar gelungen. Ich hoffe, dass bald auch die Fans wieder ins FC Bayern Museum kommen können“, sagte Matthäus.

Quelle: Text, Foto: FC Bayern München